127.830 Markenprodukte Erstklassige Shops Einfach sicher einkaufen
Lifestyle

Rezeptideen zu Ostern: Oster-BBQ auf Texas Art

Rezeptideen zu Ostern: Oster-BBQ auf Texas Art

Ein Oster-Menü der anderen Art

Kaum haben wir den Winter hinter uns gelassen, klopft auch schon ein Frühjahrsfest an die Tür. Ostern verbinden viele schon mit warmen Tagen, blühenden Blumen und ein paar Sonnenstrahlen, auch wenn uns das Wetter manchmal einen Strich durch die Rechnung macht. Wem es aber geht wie uns und schon richtig Lust auf die Grillsaison hat, wird in Ute Tietjes Buch "Texas BBQ" (erschienen im Buffalo Verlag) fündig. Wie auch zu Weihnachten, hat die Autorin ein leckeres Menü zusammengestellt. Hier ein Rezeptvorschlag für alle, die ihre Familie in diesem Jahr zu Ostern überraschen und etwas Neues ausprobieren wollen. 

Spareribs

Ganze Rippchenseiten – die Anzahl richtet sich nach Zahl der Gäste.

Die Rippchenseiten werden im Backofen oder im geschlossenen Grill langsam bei niedriger Temperatur vorgegart und ihnen anschließend auf dem Grill eine knusprige Kruste verpasst. Durch unterschiedliche Würzmethoden – siehe weiter unten - wird das Aroma bestimmt.

Den Backofen oder Grill auf 100°C vorheizen. Die Rippchen mit der Fleischseite nach unten nebeneinander auf ein Backblech legen und mit Alufolie bedecken. Oder für den Grill in Alufolie einwickeln. Die Rippchen etwa 2 Stunden bei 100 °C garen lassen, falls sie sehr fleischig sind, etwas länger.

Anschließend die Rippchen aus dem Ofen/vom Grill nehmen. Wurden die Rippchen mariniert, sind sie jetzt fertig für den Grill. Falls sie nicht mariniert wurden, kann man sie jetzt mit einer BBQ-Sauce einpinseln oder mit einem Rub würzen. Anschließend von beiden Seiten grillen, bis sie braun und knusprig sind.

In Portionstücke von 3 bis 4 Rippchen schneiden und mit BBQ-Sauce servieren.

Spareribs auf dem BBQ-Grill Spareribs auf dem BBQ | Quelle: Buffalo Verlag

 
Räuchergeschmack durch Räucherspäne

Soll das Grillgut den typischen Holzräuchergeschmack erhalten, empfiehlt es sich beim Kohlengrill kurz vor Auflegen des Fleisches Holzspäne auf die Kohlen zu geben. Beim Gasgrill werden die Holzspäne in die Räucherbox gegeben oder, wenn nicht vorhanden, in Alufolie einwickelt und mit einer Gabel eingestochen. Dazu muss der Grill auf höchste Stufe gestellt sein. Beginnt das Holz zu räuchern, wird die Temperatur auf normale Grilltemperatur heruntergestellt.

 

Marinade

125 ml Apfelessig
1    Limette – ausgepresst
1 EL Worcestershiresauce
125 ml  Ketchup
1 große Zwiebel – klein gehackt
½ TL    scharfe Chilisauce oder ein paar Tropfen Tabasco
2    Knoblauchzehen – zerquetscht
½ TL    Chilipulver
¼ TL    Salbei– klein gehackt
 Schale einer Limette – fein geraspelt
1 TL  Salz

 
Alle Zutaten gut vermischen, aufkochen und 15 Minuten unter Rühren simmern lassen. Das Fleisch darin über Nacht an einem kühlen Ort marinieren.

 

Rub

100 g   Zucker
4 EL Salz
2,5 TL  Pfeffer
2 EL Knoblauchpulver
3 EL Rosenpaprika
1 TL Cayenne-Pfeffer

 
Zucker, Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Cayenne-Pfeffer und Knoblauchpulver gut vermischen. Die Rippchen mit der Mischung gut einreiben. Man kann natürlich auch eine beliebige andere Gewürzmischung verwenden.

Old Henrys Whiskey-BBQ-Sauce

250 ml   Bourbon Whiskey
250 ml   Ketchup
250 ml   Apfelessig
250 g Brauner Zucker
1   große Zwiebel – fein gehackt
2 EL    Worcestershiresauce
Tabasco
Liquid Smoke – gibt der Sauce einen rauchigen Geschmack
Salz und Pfeffer

 
Zwiebeln in heißem Öl glasig werden lassen. Den Zucker hinzufügen und unter ständigem Rühren leicht karamellisieren. Mit Apfelessig und Whiskey ablöschen. Das Ketchup einrühren und bei milder Hitze ca. 30 Minuten oder so lange einkochen, bis eine dickflüssige Masse entsteht. Dabei gelegentlich umrühren. Mit Salz, Pfeffer, Tabasco und Liquid Smoke abschmecken.

Santa Ana Corn

1    große Dose Mais mit Saft
125 g   Bacon – klein gewürfelt
1    große Zwiebel – fein gehackt
1    Knoblauchzehe – zerquetscht
2    rote Chilis – fein gehackt
1    große Dose Tomatenmark
Tabasco nach Geschmack

 
Den Speck in einer Pfanne auslassen. Zwiebeln, Knoblauch und Chili hinzugeben und andünsten. Mit der Dosenflüssigkeit des Mais ablöschen und das Tomatenmark einrühren. Fünf Minuten simmern lassen. Anschließend den Mais unterrühren. Nochmals erhitzen und servieren.

Wem es noch nicht scharf genug ist, kann noch mit ein oder mehreren Spritzern Tabasco nachhelfen.

Für 4 Personen

 

Gebackene Süßkartoffeln mit Bourbon

4 Süßkartoffeln
80 g   Zucker
120 g Butter
2 leicht verquirlte Eier
120 ml   Sahne
¼ TL Salz
¼ TL Muskatnuss
½ TL Zimt
80 g   Rosinen
60 ml    Bourbon Whisky

Die ungeschälten Kartoffeln kochen, bis sie weich sind. Den Backofen auf 200°C vorheizen. Die Kartoffeln pellen und in einer großen Schüssel zerstampfen. Die restlichen Zutaten hinzufügen und alles gut vermischen. Die Masse in eine gefettete Kasserolle füllen und ca. 10 Minuten backen.

Für 4 Personen

Hier noch ein paar Angaben zum Buch und zur Autorin. Natürlich eignen sich die Bücher auch super als kleines Osterpräsent. Die Auswahl an Büchern vom Buffalo-Verlag findet ihr hier

Texas-BBQ

Buch-Cover Texas BBQ von Ute Tietje Buch-Cover Texas BBQ von Ute Tietje
- Grillen wie die Rancher und Cowboys

Autor: Ute Tietje
Buffalo Verlag, Verden
4. Auflage 2017
108 Seiten – viele s/w-Bilder
Format 148 x 210 – broschiert
Preis: 13,90
ISBN 978-3-94686040-2

BBQ bezeichnet in Texas ein noch aus den Pionierzeiten stammendes gesellschaftliches Ereignis, das ganzjäh-rig zu vielen Gelegenheiten mit verschiedenen Grillmethoden und vielfältigen Beilagen zelebriert wird.

Nach 100 Jahre alten Familienrezepten lassen sich einfach und schnell und vor allem ohne Konservierungsstoffe, künstliche Aromen und Geschmacksverstärker das Grillgut, Saucen, Marinaden sowie die vielfältigen Beilagen zubereiten. Texas-Two-Step inclusive!!

 
Autor
Ute Tietje bereiste seit 1991 bis heute für ihre verschiedenen Bücher und Artikel teilweise mehrmals im Jahr ländliche Regionen Nordamerikas, insbesondere den Südwesten der USA. Dabei sammelte sie bei unzähligen Kontakten und Einladungen bei der gastfreundlichen Bevölkerung, auf Ranches, in kleinen familiengeführten Restaurants oder auch in Reservaten die meist 100 Jahre alten Rezepte.

Henny Klein
Henny Klein