111.543 Markenprodukte Erstklassige Shops Einfach sicher einkaufen

Malou Bio Kokosöl

6,95 € inkl. MwSt.
27,80 € / 1l

Das Bio Kokosöl von Malou ist aus kontrolliert biologischem Anbau und hat seine Herkunft in den Philippinen. Das Pflegeöl wird stets in kleinen Mengen abgefüllt und erfüllt somit höchste Qualitätsansprüche.

- zur äußerlichen Behandlung von Sommerekzem und als natürlicher Fliegenschutz

- bekannt für seine beruhigende und heilende Wirkung

- Linderung von Juckreiz dank zahlreicher Nährstoffe

- Pflege von angegriffenen Hautstellen

- Unterstützung der Hauterneuerung und Nachwachsen von gesundem Fell

- aufgrund rein natürlicher Zusammensetzung können Allergien und sonstige Nebenwirkungen auf chemischer Stoffe ausgeschlossen werden

- langanhaltende Wirkung als Fliegenschutz

- enthaltene Laurinsäure wirkt hervorragend gegen Kriebelmücken, Bremsen, Zecken und andere Plagegeister

- eignet sich sehr gut zur allgemeinen Fellpflege

- Schweif, Mähne und Fell werden geschmeidig und sind weniger anfällig für gelbe Verfärbungen

- Verbesserte Griffigkeit des Langhaares, so dass frisieren und einflechten leichter fällt

- als Hufpflege angewendet, versorgt das Kokosöl den Huf mit wertvollen Wirkstoffen und sorgt für ein elastisches Hufhorn

Pflegemittel kühl, trocken und vor direkter Sonneneinstrahlung geschützt lagern. Nach Anbruch zügig verbrauchen.

Unsere Bio-Öle kommen aus kontrolliert biologischem Anbau und tragen somit nicht nur zum Wohlbefinden Ihres Pferdes, sondern auch zum Wohl unserer Umwelt bei. Mit unserer Produktion in Deutschland unterstützen wir deutsche Produktionsbetriebe.

Empfohlen durch die Pferdeklinik Aschheim

Anwendungsempfehlung:

Das Kokosöl hat eine feste Konsistenz, welche bei (Körper-) Wärme weich wird. Nehmen Sie wiederholt kleine Mengen, lassen Sie es kurz in der Hand schmelzen und massieren es in die Mähne und Schweif des Pferdes ein. Auf dem Fell lässt sich das Kokosöl am besten mit einer Bürste verteilen. Erfahrungsgemäß sind Körperstellen mit senkrecht gestellten Haaren (Schweifrübe, Ohren, Bauch und Mähnenkamm) besonders anfällig für Insekten. Reiben Sie diese Stellen besonders sorgfältig ein.